Aroma Floral

Florale Gins stehen ganz im Zeichen von Blüten und Blumen. Lieblich und leicht geben sie dem Gin eine weiche, duftende Facette ohne dabei überladen oder schwer zu wirken. Die zarten Blüten von Lavendel, Hibiskus, Holunder und Rosen sind in blumigen Gins sehr beliebt und haben je nach Sorte ihren ganz eigenen verführerischen Charme...

9 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

„Wo Blumen blühen, lächelt die Welt.“ (Ralph Waldo Emerson) - Da scheint es ja nur passend, wenn Gins eine florale Note bekommen. Gerade in New Western Dry Gins macht man sich dies zunutze. Bestes Beispiel hierfür ist der Berliner Brandstifter. Waldmeisterblüten bestimmen den Ton, dicht gefolgt von Malven- und Holunderblüten. Hier kannst du wahrlich im Blütenrausch versinken. Die Wacholderbeeren verstecken sich im Berliner Brandstifter gekonnt, denn „ohne Wacholder kein Gin“ lautet die gesetzliche Vorschrift. Bekanntestes Beispiel für einen von Blüten liebkosten Gin ist der Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin. Eine feine Auswahl an Blüten machen ihn zum floralen Vorzeige-Gin: Lavendel. Jasmin. Veilcheniris. Akazienblüten. Kamille. Den Monkey 47 zu verkosten, macht einfach nur Spaß. Und darauf kommt es uns von GIN IN A BOTTLE auch an. Den absoluten Genuss erleben und sich dabei sicher sein, einen handgemachten Gin zu trinken, in dem Qualität und Leidenschaft steckt und der seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Deshalb kann Gino, unser Flaschengeist, auch dem Wayfarer Gin nicht widerstehen. Der Zusatz Destination Provence versetzt dich sogleich in ein anderes Land und Urlaubserinnerungen an das savoir-vivre. In diesem Fall ist es Frankreich mit seinen duftend violett-leuchtenden Lavendelfeldern. Und genau diese haben Benedikt Brauer dazu gebracht, seine Karriere als Wirtschaftswissenschaftler an den Nagel zu hängen und den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Mit einer eigenen Brennerei, die von nun an schöne Urlaubsmomente in die Flasche bringt. Im Wayfarer Gin entdeckst du sofort den Duft von Lavendel gepaart mit einer feinen Limonennote. So darf Urlaub gerne schmecken. Dass der Lavendel aber nicht unbedingt die tragende Rolle im Gin spielen muss, zeigt eindeutig der Hinterland Gin. Die Blüten sind hier schmuckes Beiwerk , das dem Gin seine weiche Note verleiht und ihn gelungen abrundet. Deshalb darf man dem Hinterland Gin auch das Aroma floral zuordnen. Dass Gin sehr vielseitig ist und auch mit neuen Infusionen harmoniert, beweist der Ferdinand`s Saar Dry Gin. Dieser edle Gin aus dem Saargebiet erhält seine angenehm florale Note durch eine Rieslinginfusion. Diese muss ganz genau bemessen werden, um den Gin nicht zu übertünchen. Zwar stecken auch Hopfenblüten Ferdinand`s Gin, doch diese haben nicht unbedingt den parfümähnlichen Duft von Rosenblättern oder Veilchen. Sie schmecken eher bitter und geben dem Gin eine markantere Seite, je nachdem wie viele davon ins Mazerat gelangen. Ein Gin, der für seine Blüten ebenfalls bekannt und bereits viel prämiert ist, ist der Siegfried Gin aus dem Rheinland. Ob es allerdings zuerst den Namen Siggi gab und aufgrund dessen dann Lindenblüten in den Gin gelangten. Oder ob es zuerst die Gin-Rezeptur mit Lindenblüten gab und aus der sich dann der Name Siegfried nach dem Drachentöter entwickelte, wissen wir ehrlich gesagt nicht. Aber just in diesem Moment fällt uns ein, dass es genau das ist, was wir die Rheinland Distillers das nächste Mal fragen, wenn wir sie treffen. Beim Aloha Gin aus Heilbronn war es ganz einfach so, dass zuerst der Name stand, da die Idee eines eigenen Gins tatsächlich an der Aloha Bar geboren wurde. Hört man Aloha, ist auch Hawaii nicht weit und somit die Hibiskusblüte. Und so sind sicherlich einige Gins aus der guten Laune heraus entstanden, deren Rezeptur sich aber erst nach langer Tüftelei, vielen Geschmacksproben und durchaus auch Zufall ergeben hat.

Das passende Tonic Water zu einem floralen Gin

Blumige Gins gehen eine feine Liaison mit einem Indian Tonic Water ein. Dabei darf dieses durchaus klassisch angehaucht sein wie das Fevetree Indian Tonic oder gar das Fentimans Tonic. Möchtest du deinem Gin noch mehr Platz zur Entfaltung des blumigen Aromas geben, so verwende das 28 Drinks Tonic Water.

Wem es noch nicht genügend blumenreich im Gin zugeht, dem empfehlen wir durchaus das prickelnde Schweppes Premium Tonic Lavender. Oder du beweist mehr Mut und  mixt deinen Gin mit dem Thomas Henry Cherry Blossom oder Elderflower Tonic. Gino trinkt seinen Aloha Gin natürlich am liebsten mit einem Hibiscus Tonic Water von Weisswange oder Schweppes. Damit gelingt der Aloha Gin and Tonic einfach köstlich.