Sloe Gin

Der Sloe Gin ist ein sehr lieblicher Ginlikör, der gerne pur aber auch im Gin and Tonic getrunken wird. Seine samtrote Farbe verdankt er den Schlehen, die für mehrere Monate in feinen Gin eingelegt werden....

3 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

Die Schlehdornbeeren haben ein dezent süßliches Bittermandelaroma und eine leichte Pflaumen- und Kirschnote. Perfekt um mit den floralen Zitrusnoten eines Dry Gins zu harmonieren.

Gängig ist es beim Sloe Gin, wie es der Name bereits sagt, Schlehen zu verwenden. Diese werden geerntet sobald der Frost das erste Mal übers Land gezogen ist. Dann erst verlieren die Beeren einen Teil ihrer Bitterstoffe und ein deutlich süßeres Aroma ist später im Gin zu spüren. Dennoch gelangt nach der Mazeration noch einiges an Zucker in den Topf, um den Sloe Gin angenehm zu süßen. Die Wacholderbeeren als Grundbotanical des Gins sind in den deutschen Sloe Gins noch dezent heraus zu schmecken. Somit trägt dieser Schlehenikör zu Recht den Beinamen Gin.

Das Schöne an den Schlehen ist, dass diese auch in Deutschland wachsen und somit zu den heimischen Botanicals zählen. Sei es im Schwarzwald für den Monkey 47 Sloe Gin oder den Windspiel Sloe Gin aus der Vulkaneifel. Hier wird noch von Hand geerntet und die schönsten Beeren für einen edlen Likör heraus gesucht.
Wie sich letztendlich die Rezeptur gestaltet, probieren die Brenner und Destillateure mit großer Leidenschaft aus. Während die einen dem Mazerat noch ein passendes Botanical beimengen, haben andere wiederum ganz andere Ideen. So verwendet das Windspiel Team zusätzlich Schlehensaft für ihren Windspiel Sloe Gin, um das herb-süßliche Beerenaroma noch mehr zur Geltung zu bringen.

Dass ein Sloe Gin eine wunderbare Grundlage für Cocktails bildet, ist bekannt. Doch auch als Sloe Gin & Tonic zeigt er eine neue Seite des Gins im Glas. Gino empfiehlt dir dazu das 28 Drinks Tonic oder das Fever-Tree Indian Tonic. Dass zum Windspiel Sloe Gin das eigene Windspiel Tonic Water passt, ist nur logisch. Wir raten dir aber dennoch, etwas zu probieren und so den für dich den besten Sloe GT zu entdecken.

Auch für kalte Tage zeigt sich der Sloe Gin als tolle Ergänzung in einer heißen Variante wie dem Hot Mulled Sloe Gin: 2cl Windspiel Premium Sloe Gin, 200ml Apfelsaft, 1 kleine Ingwerknolle in feinen Scheiben, 2 Zimtstangen, 5 Gewürznelken, 1 Prise Piment und 1 Orangenschale. Alles bis auf den Sloe Gin für circa 20 Minuten in einem Topf erwärmen (nicht köcheln). Anschließend in ein hitzebeständiges Glas abseihen und den Sloe Gin langsam unterrühren. Mit der Orangenschale verzieren. Cheers!