Skip to Main Content »

MEHR ÜBER GIN...

 

Deutscher Gin Früher /Heute Herstellung Inhaltsstoffe Sorten

 

Deutscher Gin

 

Für jeden den passenden!

– Gin-Sorten

 

Je nach Geschmack und Herstellung werden verschiedene Gin-Sorten unterschieden. Gino hat sie zuerst getestet – nun liegt es an jedem persönlich! 

 

  • (Distilled) Dry Gin:

Ein destillierter Dry Gin hat mind. 37,5 % vol., ist dabei trocken mit klar definierter Wacholdernote und max. 0,1 g Zucker/Liter. Mindestens eine Destillation muss erfolgen. Die Botanicals werden nacheinander zugegeben, egal zu welchem Zeitpunkt. Eine ausbalancierte Harmonie mit Raffinesse entsteht.

  • London (Dry) Gin:

Trocken mit max. 0,1 g Zucker/Liter und wacholdergeprägt kommt dieser destillierte Gin daher. Feinwürzige natürliche Aromen bestimmen das Geschmacksbild. Hier gilt ein besonderes Reinheitsgebot. Dieser Gin erhält seinen Geruch und seinen Geschmack vollständig aus den Botanicals, die vor der Destillation zugegeben werden. Eine Zugabe von Aromastoffen und -extrakten ist im gesamtem Prozess nicht erlaubt.

  • New Western Dry Gin:

Dieser Gin ist eine neue Interpretation des Dry Gins. Nicht mehr Wacholder, sondern andere Aromen stehen im Vordergrund, sind zumindest gleichgestellt. Dadurch entstehen ausgewogene und harmonische Geschmackskompositionen.

  • Old Tom Gin:

Der leichte Süße unter den Gins, da Zucker nachträglich zugegeben wird und/oder Botanicals mit besonderer Süße Verwendung finden. Dabei verbleiben dennoch eher bittere Töne.

  • Sloe Gin:

Der rote Schlehenlikör zeigt sich süß und fruchtig mit 100 g Invertzucker/Liter und mind. 25 % vol. Hier wird nicht destilliert, denn die Schlehen oder deren Saft werden angesetzt.

  • Reserved Gin:

Alte Traditionen neu belebt. Ein fassgelagerter Gin, der die Aromen seiner Vorgänger im Fass annimmt und mit neuer Farbe brilliert.

  • Compound Gin:

Der Begriff ist rechtlich nicht geschützt. Es muss keine Destillation erfolgen. Die Gins aus dem Sortiment von GIN IN A BOTTLE sind hingegen alle destilliert. Manche Distilled (Dry) Gins werden nach der Destillation mit weiteren Aromaträgern wie Wein oder Essenzen veredelt, zählen aber dennoch zu den Dry Gins. Diese Zugabe verleiht diesen Gins meist ihre Besonderheit. Bei GIN IN A BOTTLE sind alle Premium Gins ...distilled for lifestyle.

  • Plymouth Gin:

Dieser Gin muss in Plymouth hergestellt werden und ist somit kein Deutscher Premium Gin.